Was sind die Ziele der IGIMP    

 

Die IGIMP hat sich zum Ziel gesetzt, die Immunbiologie, der ganzheitlichen Milieudiagnostik und -therapie (Milieumedizin) und der regulativen Medizin im Allgemeinen zu fördern. 


  • Dies bedeutet die Aufarbeitung der historischen Dokumentation der pleomorphen-endobiontischen Lehre nach Prof. Enderlein und Dr. Wilhelm von Brehmer. 
  • Vereinheitlichung und Anpassung der Nomenklatur an den heutigen  wissenschaftlichen Standard.
  • Vernetzung von Therapeuten und anderen Fachleuten auf nationaler und internationaler Ebene
  • Förderung des Erfahrungsaustauschs unter den Therapeuten und Wissenschaftlern zur Unterstützung der Arbeit in der therapeutischen Praxis.
  • Förderung der Vitalblut-Dunkelfeld-Diagnostik, zur Unterstützung der Praxisarbeit
  • Förderung der Forschung und Verbreitung von Fachliteratur, neuer  therapiekonzepte und nützlicher Praxishilfsmittel
  • Teilnahme und Durchführung von Fachfortbildungen und Kongressen

 

 




Informationsbroschüre
Broschüre_IGIMP.pdf (3.13MB)
Informationsbroschüre
Broschüre_IGIMP.pdf (3.13MB)





Markenzeichen für Qualität


Das IGIMP-Qualitätslabel ist ein Gütesiegel, welches an Veranstalter vergeben werden, die nach den Grundsätzen der IGIMP unterrichten. 


Zielsetzung dabei ist die Harmonosierung der Lehrpläne im Bereich der Immunbiologie, der ganzheitlichen Milieudiagnostik und -therapie (Milieumedizin) und der regulativen Medizi, die Erhöhung deren Qualitätniveaus und die Vereinheitlichung und Optimierung der Lehrinhalte. 


Der Veranstalter das Recht, auf seine Teilnahmebestätigung zu schreiben „zertifiziert nach den Qualitätsrichtlinien der IGIMP".

 
 

   IGIMP

         Internationale Gesellschaft für Immunbiologie,               Milieumedizin und Pleomorphologie


        Hauptstrasse 101

        CH 9052 Niederteufen
        T: +41 71 335 71 71
        E: office@igimp.org